Der Fürst.pdf

Der Fürst

Niccolo Machiavelli

Niccolò Machiavellis 1532 erschienene Schrift »Il Principe« ist unter dem Titel »Der Fürst« Weltliteraturgeworden. In seiner Radikalität, in seiner scharfen Trennung zwischen rein politischem Handeln und denEntscheidungen des Einzelnen, überstrahlt Machiavellis Werk die politiktheoretischen Schriften aller seinerZeitgenossen.Machiavelli will klären, »was das oberste politischen Amt sei, wie viele Arten es davon gibt, wie und wannman es behält, und wie und wann man es verliert«. Es geht ihm dabei um die Herrschaftsbildung und Herrschaftssicherung,um die Bewahrung des principato. Sämtliche Handlungen des Fürsten werden an ihrempolitischen Zweck der Erhaltung der Herrschaft gemessen. Entscheidend für den Erfolg ist nicht der moralischeWert sondern allein die Wirkung des Verhaltens.Dieser ausschließlich erfolgsorientierte amoralische Zweckrationalismus war es, der viel seiner Zeitgenossenzutiefs verstörte. Schon vor Jahrhunderten wurde »Machiavellismus« zu einem Synonym für Verschlagenheitund Hinterlist, für Amoral und Rücksichtslosigkeit in der Politik. Man hat sich angewöhnt, jede skrupelloseMachtpolitik als »machiavellistisch« zu bezeichnen, jene berühmte oder vielmehr berüchtigte »Realpolitik«, die sich auf Machiavellis »Il Principe« berufen zu können glaubt.Jedes Jahrhundert hat Machiavellis Schrift anders ausgelegt. In jüngster Zeit wurde sie, wie viele andereKlassiker der Staats- und Kriegskunst auch, erfolgreich von der Managementlehre adaptiert. Ob unternehmerischeFührungsstrategien oder persönliche Karriereplanung, an Machiavellis und Anti-Machiavellisherrscht auf dem Buchmarkt kein Mangel. Dennoch lohnt sich ein Blick ins Original, denn »Der Fürst« isteine realistische, und in seiner Art zeitlose Diagnose der Politik, in der die Interessen des Staates stets Vorrangvor allen ethischen Überlegungen hatten.

Erfahren Sie mehr über die Tradition der Fürstlichen Familie Wallerstein und ihren bis heute innovativen Einfluss in den Bereichen Kultur und Wirtschaft. Der Teufel als Fürst der Welt. Vom Himmel herabgestürzt, ins Reich der Hölle verbannt, findet der Teufel auf der Erde fruchtbaren Nährboden für seine Auftritte  ...

7.27 MB DATEIGRÖSSE
9783868200218 ISBN
Der Fürst.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.kauf-gebrauchtes.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Der Fürst und das Mädchen - alles zur Serie - TV SPIELFILM

avatar
Mattio Müllers

12. Aug. 2008 ... Der Fürst (Niccolò Machiavelli, 1532). Von Kai Mürlebach. REZENSION. Das vorliegende Buch (hier in einer Übersetzung von 1913) verfasste ... Inhaltsangabe zu "Der Fürst". Für die klassischen Fragen der politischen Philosophie interessierte sich Machiavelli weniger. Anstatt über ideale Staatsgebilde zu ...

avatar
Noels Schulzen

Zu Machiavellis Fürst: Der Fürst (italienisch Il Principe), um 1513 verfasst war erstmals 1532, fünf Jahre nach Machiavellis Tod gedruckt worden. Il Principe ist Lorenzo di Piero de’ Medici gewidmet, obwohl der Autor, Machiavelli, durch die Medici 1512 alle seine Ämter als Politiker und Diplomat verlor und ins politische Abseits gestellt

avatar
Jason Leghmann

Der Fürst (Niccolò Machiavelli, 1532) – Sozialtheoristen

avatar
Jessica Kolhmann

Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'Fürst' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache. Machiavelli Der Fürst - >> Lesen macht frei