Der Wappenbrief.pdf

Der Wappenbrief

Gerhard Seibold

Wappenbriefe sind Urkunden, die ein heraldisches Abzeichen einer Person, Körperschaft oder Stadt zuordnen. Seit Beginn des 14. Jahrhunderts sind sie bekannt, gut 100 Jahre später aber erst zu allgemeiner Verbreitung gelangt. Im engeren Sinne war die Ausstellung von Wappenbriefen auf das Heilige Römische Reich Deutscher Nation fokussiert - ergänzt um die Territorien der österreichischen Habsburger und der Hohenzollern außerhalb der Reichsgrenzen. Bis zum Ende der Monarchie im deutschsprachigen Raum (1918) blieben diese Urkunden unter heraldischen, rechtlichen, politischen, gesellschaftlichen und künstlerischen Aspekten für die Menschen - Verleiher wie Empfänger - von großer Bedeutung. Im vorliegenden Werk wird neben diesen Aspekten erstmals auch der Quellenwert der Wappenbriefe für die kultur- und sozialgeschichtliche Forschung angemessen gewürdigt. Das macht den besonderen Rang dieses opulent ausgestatteten und reich bebilderten Buches (oder: Handbuchs) aus.

Duden | Wappenbrief | Rechtschreibung, Bedeutung ...

2.68 MB DATEIGRÖSSE
9783412514662 ISBN
Der Wappenbrief.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.kauf-gebrauchtes.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Heraldik (Wappen): Bei bücher.de finden Sie interessante Fachbücher, die Sie umfassend informieren. Bestellen Sie jetzt portofrei!

avatar
Mattio Müllers

z. B. Wappenbrief verliehen 1560 an Plo Stanislaus in Wien. Dieses Geschlecht wurde zwischen 1560 und 1571 urkundlich mit den Namen Pla, Plab und Blaw erwähnt. Ein wahrscheinlich verwandtes Geschlecht wurde zwischen 1563 und 1594 mit der Schreibweise Plaw, Plab, Plow, Ploen und Plawer mehrmals urkundlich erwähnt.

avatar
Noels Schulzen

Wappenbrief – Wien Geschichte Wiki

avatar
Jason Leghmann

Wappenbrief. Auf Antrag des Facharztes Dr. med. Hugo Fritsche in Kleinostheim ist am 11. März 1986 nach Prüfung in heraldischer, wappenrechtlicher und genealogischer Hinsicht in die Deutsche Wappenrolle unter Nr. 8522, 86, folgendes Wappen für das aus Steigra, Krs.

avatar
Jessica Kolhmann

Wappenbrief - Deutsches Rechtschreibwörterbuch | PONS Jetzt Wappenbrief im PONS Online-Rechtschreibwörterbuch nachschlagen inklusive Definitionen, Beispielen, Aussprachetipps, Übersetzungen und Vokabeltrainer.