Ein Beitrag zur Eignung des Basts von stehender und gefällter Lärche (Larix decidua Mill) für den Befall durch den Lärchenborkenkäfer (Ips cembrae Hee.pdf

Ein Beitrag zur Eignung des Basts von stehender und gefällter Lärche (Larix decidua Mill) für den Befall durch den Lärchenborkenkäfer (Ips cembrae Hee

Gerhard Elsner

none

www.freidok.uni-freiburg.de

4.63 MB DATEIGRÖSSE
9783898733724 ISBN
Kostenlos PREIS
Ein Beitrag zur Eignung des Basts von stehender und gefällter Lärche (Larix decidua Mill) für den Befall durch den Lärchenborkenkäfer (Ips cembrae Hee.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.kauf-gebrauchtes.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Vom Weißenthurm bis zum Herrmannssteg verläuft die Alte Binger Straße durch den Kammerburger Wald. Kammerburger-Wald Der Kammerburger Wald liegt zwischen den ehemaligen Bollwerken des Rheingauer Gebücks. Teile des Kammerburger Waldes zählen zum Hinterlandswald. Hauptsächlich zählen zum Kammerburger Wald die Hänge des Ernstbachtales. Herausragendes Flächenangebot für "Blumiger Landkreis ...

avatar
Mattio Müllers

In meinem Vorgarten steht eine etwa 10 m hohe Lärche. Leider nadelt der Baum auch auf die Auffahrt und das Auto meines Nachbarn (Grundstücksgrenze etwa 5 m entfernt vom Baum). Ich möchte ja gerne die Bitte meines Nachbarn erfüllen und den Baum zurückschneiden bin mir aber nicht sicher, wie Lärchen den Rückschnitt vertragen. Ich möchte

avatar
Noels Schulzen

www.freidok.uni-freiburg.de www.freidok.uni-freiburg.de

avatar
Jason Leghmann

Erhebung durch Gabriel Hermann: Nachweis der Art auf fast allen untersuchten Sturmwurfflächen (n=57) in Waldgebieten des Heckengäu, Schönbuchs und Glemswaldes Flächen wurden bereits wenige Jahre nach deren Entstehen von B. euphrosyne besiedelt Sturmwurfflächen verlieren ihre Habitatfunktion allerdings bereits Wildschafe im Hüttental Borke der Lärche 2010:12:25 11:05:47

avatar
Jessica Kolhmann

Mehr ist besser Vielfalt und Menge der Bodentiere ...