Havelländische Malerkolonie.pdf

Havelländische Malerkolonie

Stefanie Krentz

Der Schwielowsee, eine Havelbucht zehn Kilometer südlich von Potsdam, und seine umliegenden Dörfer blieben lange Zeit nur mit dem Dampfschiff erreichbar. Erst im Jahre 1908 erhielt man mit der Eisenbahnlinie Potsdam-Wildpark über Caputh und Ferch-Lienewitz nach Beelitz neue Anschlüsse. Besonders Ferch an der südlichen Spitze des Schwielowsees blieb lange unentdeckt. Bis 1928 gab es keine befestigten Straßen. Stroh gedeckte Bauernkaten, verwinkelte Gassen und alte Obstwiesen prägten lange Zeit den stillen Ort. Noch 1926 hieß es in einem Reiseprospekt: „Äußerst mangelhafte Verbindungen schlossen es ab. Fremde kamen nur vereinzelt, bis ein Kunstmaler Ferch entdeckte, und seine Freunde nach sich zog, so dass hier, vergleichbar den Anfängen von Worpswede, eine Malerkolonie entstand, der namhafte Künstler entstammen, die die Eigenart der Fercher Natur in teilweise berühmten Bildern festhielten. Noch heute leben hier einige jener Künstler, von der Schönheit der Natur festgehalten, als treue Fercher Bürger. […] Weltverloren fristete der Ort ein abgeschiedenes Dasein.“ Die Einsamkeit des Ortes und die Stille des Schwielowsees zog vor allem Berliner Maler an. Während der Westen Berlins immer mehr Zuwachs genoss und wohlhabende Landhauskolonien in Grunewald, Lichterfelde, Nikolassee und Wannsee entstanden, blieb das Leben am Schwielowsee bescheiden. Eine Vielzahl junger Künstler nutzte die Gelegenheit und erwarb zwischen 1900 und 1910 Grund und Boden. Vor allem in Ferch entstand bald eine hohe Dichte an Malerhäuschen, die, im Gegensatz zu anderen neuen Berliner Künstlervillen, eher klein und einfach blieben.

Ferch: Winterlandschaften in der Havelländischen Malerkolonie Ferch: Winterlandschaften in der Havelländischen Malerkolonie : Schneeweiß ist nicht gleich weiß. Eine neue Ausstellung im Fercher Museum der Havelländischen Malerkolonie zeigt ab Samstag

8.68 MB DATEIGRÖSSE
9783881322782 ISBN
Kostenlos PREIS
Havelländische Malerkolonie.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.kauf-gebrauchtes.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Museum Havelländische Malerkolonie — AFP

avatar
Mattio Müllers

Öffnungszeiten von Museum Havelländische Malerkolonie in Beelitzer Str. 1, 14548, Schwielowsee Deutschland inklusive Kontaktdaten wie Adresse, Telefonnummer, Webseite, Anfahrtsplan u.a.

avatar
Noels Schulzen

Ferch: Winterlandschaften in der Havelländischen Malerkolonie : Schneeweiß ist nicht gleich weiß. Eine neue Ausstellung im Fercher Museum der Havelländischen Malerkolonie zeigt ab Samstag Museum der Havelländischen Malerkolonie - Ausflugsziele ...

avatar
Jason Leghmann

Melanie Zimmermann – Lesungen – Havelländische ... Sehen Sie sich das Profil von Melanie Zimmermann auf LinkedIn an, dem weltweit größten beruflichen Netzwerk. 5 Jobs sind im Profil von Melanie Zimmermann aufgelistet. Sehen Sie sich auf LinkedIn das vollständige Profil an. Erfahren Sie mehr über die Kontakte von Melanie Zimmermann und über Jobs bei ähnlichen Unternehmen.

avatar
Jessica Kolhmann

Jahrhundert begründeten Karl Hagemeister und Carl Schuch die havelländische Malerkolonie Ferch und machten mit ihren Werken das Dorf bekannt.