Hochkönig.pdf

Hochkönig

Sepp Brandl

Mächtig und imposant zeigt sich die Felskulisse des Hochkönigs – wahrhaft königlich! Nahezu unbezwingbar wirken seine Felsmauern vom Süden her, doch tatsächlich ist das Alpenreich des Hochkönigs ideal für Wanderer und Bergsteiger. Der Rother Wanderführer »Hochkönig« stellt 60 ausgewählte Touren im Gebiet dieses Bergkönigs vor, zu dem auch das Steinerne Meer, das Tennengebirge und die Loferer Steinberge gehören.Die Touren sind höchst abwechslungsreich und für jeden Geschmack ist etwas dabei: Auf einfachen Wanderungen geht es auf aussichtsreiche Gipfel, auf ausgedehnten Höhenwegen lassen sich atemberaubende Panoramen genießen oder man wandert unter majestätischer Kulisse gemütlich von Alm zu Alm. Anspruchsvoller wird es auf Touren, auf denen es – teils luftig und ausgesetzt – in felsiges Terrain geht und für die es alpiner Erfahrung bedarf. Natürlich geht es auch auf den Hochkönig selbst – mit 2941 Metern höchster Gipfel der Berchtesgadener Alpen! Vorgestellt werden auch einige Mehrtagestouren und Durchquerungen wie durch das Steinerne Meer oder über das Tennengebirge.Für jede Tour gibt es eine zuverlässige Wegbeschreibung, ein Wanderkärtchen mit eingetragenem Routenverlauf und ein aussagekräftiges Höhenprofil. Eine übersichtliche Toureninfo gibt Hinweise zu Anforderungen und Höhenunterschied, Einkehrmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Varianten. Für die siebte Auflage wurde der Rother Wanderführer »Hochkönig« komplett überarbeitet. Außerdem stehen nun auch GPS-Tracks zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother zur Verfügung.Der Autor Sepp Brandl ist ein erfahrener Autor alpiner Literatur. Allein im Bergverlag Rother hat er über 13 Wander- und Skitourenführer veröffentlicht.

Zuerst dem Forstweg zur Stegmoosalm folgen, nach der Alm weiter auf dem Birgkarsteig in Richtung Hochkönig. Auf ca. 1900 m (siehe GPS-Track, kurz vor dem sog. Frühstücksteins) zweigt man bei einem Schild "Jubiläumsweg" rechts vom Weg ab. Man quert/steigt zu einer Schuttrinne (oft Altschneefeld) und weiter zu hellem, plattigem Fels auf. Der

1.48 MB DATEIGRÖSSE
9783763340156 ISBN
Kostenlos PREIS
Hochkönig.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.kauf-gebrauchtes.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Der Hochkönig bietet ein umfangreiches Angebot für Bergsteiger, Klettersteig-Fans sowie Alpin- und Sportkletterer. Mehrere Anstiegsvarianten von einfach bis schwer stehen zur Auswahl. Klima Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 7,6 Grad Celsius, der jährliche Niederschlag erreicht in etwa 1.166 mm. Der wärmste Monat ist der Juli, der kälteste hingegen der Januar. Mühlbach am Hochkönig, Urlaubsparadies für die ganze Familie.

avatar
Mattio Müllers

Hochgefühle erleben in der Region Hochkönig mit den Urlaubsorten Maria Alm, Dienten und Mühlbach. Skifahren im Winter, Wandern und Biken im Sommer ...

avatar
Noels Schulzen

Ferienhäuser und Ferienwohnungen am Hochkönig mieten ...

avatar
Jason Leghmann

Skigebiet Hochkönig / Maria Alm - Dienten - Mühlbach - Ski amade - Salzburger Land - Österreich: Alle Informationen zum Skiurlaub Hochkönig / Maria Alm - Dienten - Mühlbach - Ski amade. Sie erhalten Wintersport-Infos zum Skifahren, Pistenplan, Bildern, Preisen, Schneehöhen, Hotels, Kontakt, Veranstaltungen u.v.m.

avatar
Jessica Kolhmann

Hochkönig - Österreichs Wanderdörfer Rein in die Wanderschuhe, rauf auf die Berge. In der Region Hochkönig führen 340 km zertifizierte Wege zu den schönsten Plätzen. Lassen Sie sich den kühlen Bergwind um die Nase wehen und genießen Sie den frischen Duft der Almkräuter.