Romantik.pdf

Romantik

Norbert Wolf

An der Epochenschwelle vom 18. auf das 19. Jahrhundert setzte sich unter Philosophen, Schriftstellern und Künstlern ein neues Zeitbewusstsein durch, das bei aller Heterogenität seiner Ausdrucksformen und Erscheinungen auch Gemeinsamkeiten zeigte und mit dem Epochenbegriff Romantik belegt wurde. Die Romantik „gehört zu den seit zweihundert Jahren nicht abreißenden Suchbewegungen, der entzauberten Welt der Säkularisierung etwas entgegensetzen zu wollen“ (Rüdiger Safranski).In Reaktion auf den durch die Aufklärung einsetzenden Rationalismus und die durch die Industrialisierung eingeleiteten gesellschaftlichen Umbrüche und aus Enttäuschung über die Französische Revolution und den Terreur nach 1793 wurden der Sinn für die eigene Individualität, die Lust am eigenen Ich, das Interesse an der Macht der Fantasie, am Wunderbaren und Jenseitigen, an Traum und Entgrenzung verstärkt. In der Kunst wandte man sich vom Vorbild der Antike und der reinen Mimesis ab und einem zunehmend expressiven Kunstverständnis zu, man entdeckte Mittelalter und Renaissance neu, und der Künstler begriff sich nicht länger als Artifex, als Handwerker der visuellen Künste, sondern als Genie, dem es möglich ist, die hinter der Realität verborgene göttliche Signatur offenzulegen.Ungeachtet mancher Gemeinsamkeiten ist diese sich ungefähr von 1760 bis 1850 erstreckende Epoche von einer verwirrenden Vielfalt gekennzeichnet. Dieser Einführungsband zeichnet nach, wie sich in der Malerei die Ideale der Romantik in den verschiedenen Nationen manifestierten. Analysiert werden 31 Werke, darunter alle Schlüsselwerke der Romantik von Caspar David Friedrichs Der Wanderer über dem Nebelmeer bis zu Théodore Géricaults Floß der Medusa.An der Epochenschwelle vom 18. auf das 19. Jahrhundert setzte sich unter Philosophen, Schriftstellern und Künstlern ein neues Zeitbewusstsein durch, das bei aller Heterogenität seiner Ausdrucksformen und Erscheinungen auch Gemeinsamkeiten zeigte und mit dem Epochenbegriff Romantik belegt wurde. Die Romantik „gehört zu den seit zweihundert Jahren nicht abreißenden Suchbewegungen, der entzauberten Welt der Säkularisierung etwas entgegensetzen zu wollen“ (Rüdiger Safranski).In Reaktion auf den durch die Aufklärung einsetzenden Rationalismus und die durch die Industrialisierung eingeleiteten gesellschaftlichen Umbrüche und aus Enttäuschung über die Französische Revolution und den Terreur nach 1793 wurden der Sinn für die eigene Individualität, die Lust am eigenen Ich, das Interesse an der Macht der Fantasie, am Wunderbaren und Jenseitigen, an Traum und Entgrenzung verstärkt. In der Kunst wandte man sich vom Vorbild der Antike und der reinen Mimesis ab und einem zunehmend expressiven Kunstverständnis zu, man entdeckte Mittelalter und Renaissance neu, und der Künstler begriff sich nicht länger als Artifex, als Handwerker der visuellen Künste, sondern als Genie, dem es möglich ist, die hinter der Realität verborgene göttliche Signatur offenzulegen.Ungeachtet mancher Gemeinsamkeiten ist diese sich ungefähr von 1760 bis 1850 erstreckende Epoche von einer verwirrenden Vielfalt gekennzeichnet. Dieser Einführungsband zeichnet nach, wie sich in der Malerei die Ideale der Romantik in den verschiedenen Nationen manifestierten. Analysiert werden 31 Werke, darunter alle Schlüsselwerke der Romantik von Caspar David Friedrichs Der Wanderer über dem Nebelmeer bis zu Théodore Géricaults Floß der Medusa.

Die Epoche der Romantik lässt sich zwischen den Jahren 1795 bis 1830 einordnen. Sie fand teilweise parallel zu den Epochen Klassik und Vormärz statt. Man sah die Epoche als eine Art Gesamtkunstwerk, das wiederum alle anderen Künste in sich vereint. Die Literatur, die Kunst und die Musik wurden in der Romantik eins.

5.77 MB DATEIGRÖSSE
9783836549189 ISBN
Kostenlos PREIS
Romantik.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.kauf-gebrauchtes.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Find your Romantik Hotel or Restaurant in the BeNeLux, Germany, France, Mallorca, Austria, Scotland or Switzerland.

avatar
Mattio Müllers

The Romantik Hotel in Dobbiaco promises pure relaxation. Our hotel in Toblach is a paradise for romantics, nature lovers and wellness lovers.

avatar
Noels Schulzen

Die Romantik bezeichnet in der Literatur die Epoche zwischen 1795–1848, die hauptsächlich als Reaktion auf die industrielle Revolution entstanden ist. Informationen über die Merkmale und Autoren der Romantik haben wir für Sie zusammengefasst. Epoche der Romantik - Referat, Hausaufgabe, Hausarbeit

avatar
Jason Leghmann

Die Romantik hatte ihren Mittelpunkt in Deutschland mit C. D. Friedrich und seinen Landschaftsbildern und mit Runge; in England haben sich u. a. Turner und Wallis diesem Malstil verschrieben.Die französische Romantik beschäftigte sich im Gegensatz zu der sonst naturgeprägten Romantik mit den Schicksalen und Leidenschaften von Menschen.

avatar
Jessica Kolhmann

Die großen Komponisten der Romantik (Zeitleiste, top 10...)