Yeti - Der Schneemensch im Himalaja.pdf

Yeti - Der Schneemensch im Himalaja

Ernst Probst

Fachbuch aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Biologie - Zoologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Leben im Himalaja heute noch riesige Schneemenschen, die von den Einheimischen mit vielen Namen bedacht werden? Die Einen bezeichnen diese rätselhaften Lebewesen alsYeti, andere als Migö, Gang Mi, Lmung, Chumung, Chemo oder Kangchendzönga-Dämon. Zwei bis drei Meter groß sollen diese Affenmenschen sein,mehr als 200 Kilogramm wiegen und Fußabdrücke bis zu 43 Zentimeter Länge hinterlassen. Angebliche Fußabdrücke jenes legendären Geschöpfes sind bis in 7.000 MeterHöhe im ewigen Schnee entdeckt und fotografiert worden. Augenzeugen wollen sogar lebende Yetis gesehen haben. Immer wieder liest man auch von vermeintlichenYeti-Haaren, -Skalps und -Fellen. Worum es sich bei den Schneemenschen im Himalaja handelt, ist sehr umstritten. Man deutete sie als Nachfahren von prähistorischen Menschenaffen, Frühmenschen, Urmenschen, Ur-Germanen, aber auch als Bären oder flüchtige Menschen.Ernst Probst, der Autor des Taschenbuches Yeti. Der Schneemensch im Himalaja, ist weder Kryptozoologe, noch glaubt er an die Existenz von Affenmenschen, die überlebende Menschenaffen, Frühmenschen oder Urmenschen wären. Aber er kann nicht ausschließen, dass in abgelegenen Gegenden der Erde noch bisher unbekannte Affen oder Menschenaffenein verborgenes Dasein führen. Denn von 1900 bis heute sind erstaunlich viele große Tiere erstmals entdeckt und wissenschaftlich beschrieben worden. Darunter befinden sichauch Primaten wie der Berggorilla (1902), der Kaiserschnurrbarttamarin (1907), der Bonobo (1929), der Goldene Bambuslemur (1986), der Goldkronen-Sifaka oder Tattersall-Sifaka (1988), das Schwarzkopflöwenäffchen und der Burmesische Stumpfnasenaffe (2010).Nach Ansicht von Kryptozoologen, die weltweit nach verborgenen Tierarten (Kryptiden) suchen, leben auf der Erde noch zahlreiche unbekannte Spezies, die ihrer Entdeckungharren. Bis

21. Okt. 2008 ... August befand sich das Team im Himalaya, um hier nach Spuren und Beweisen für den sagenumwobenen Schneemenschen zu suchen. 24. Okt. 2011 ... Name: Yeti oder Schneemensch, lokal begrenzt auch ... Lebensraum: Himalaja, Russland, Nordamerika, meistens auf 5000 bis 7000 Meter ...

8.71 MB DATEIGRÖSSE
9783656370161 ISBN
Yeti - Der Schneemensch im Himalaja.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.kauf-gebrauchtes.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Oder doch nur ein einfacher Bär? Eine mythische Phantasie-Gestalt, ein uralter Gott ...? Gibt es den 'Yeti'? #Yeti, #Schneemensch, #Tibet, #Nepal, #Himalaya ... 11. Febr. 2015 ... In einem Schneemensch-Kostüm - als Yeti aus dem Himalaya - greift er zur Schaufel und hilft, in und um Boston Autos freizuschaufeln.

avatar
Mattio Müllers

DNA zeigt: Angebliche Yetis waren wohl Bären | WEB.DE Es sieht nicht gut aus für den Yeti - und für alle, die an die Existenz des mysteriösen Schneemenschen in der Himalaya-Region glauben: US-Forscher haben DNA-Proben von angeblichen Yeti

avatar
Noels Schulzen

19.4.1952: Himalaya-Forscher Günter Oskar Dyhrenfurth äußert sich zum mysteriösen Schneemenschen, später als "Yeti" bezeichnet. Einige Monate vor dem Interview waren erneut Spuren gesichtet

avatar
Jason Leghmann

Yeti das Schneemonster Legende oder Wirklichkeit der ...

avatar
Jessica Kolhmann

Finde Begriffe für die Kreuzworträtsel-Frage nach ANGEBLICHER SCHNEEMENSCH IM HIMALAJA